Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 7.252 mal aufgerufen
 Story 1 (Stiefel, Leder, Dominanz...)
reitstiefelputzer-ol ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2010 12:31
der Reiter im Wald Zitat · antworten

Thomas war eigentlich ein normaler Mann der auf Frauen stand, besonders auf Reiterinnenin Lederreitstiefeln, aber Thomas erwischte sich öfters dabei, dass er sich auch Bilder von männlichen Reitern ansah, in ihren geilen Reitoutfits, besonders wenn die Reiter Lederreitstiefel trugen, so kam es eines Tages, dass Thomas sein erstes Erlebnis mit einen Reiter hatte.
Thomas ging in einem Wald spazieren der auch einen Reitpfad hatte, um sich etwas auszuruhen setze er sich auf eine Parkbank und trank eine Cola, plötzlich kam ein Reiter und hilt an, er stellte sein Pferd an einen Baum und leinte es an, er trug eine beige Reithose dazu Lederreitstiefel und Reithandschuhe, in der Hand hilt er eine Reitgerte. Der Reiter ging richtung Parkbank und setzte sich neben Thomas, er wurde nervös, hatte ihn doch der Anblick des Reiters in den Lederreitstiefeln und Reithandschuhen erregt. Thomas wusste nicht wie er mit den Gefühl umgehen sollte, bin doch nicht Homo dachte er sich, aber trozdem übte der Reiter einen gewissen reiz auf Thomas aus. Der Geruch von Stall, die Lederreitstiefel, die Reithandschuhe, das waren für Thomas ungewohnte Gefühle, nachdem sich der Reiter neben ihn gesetzt hatte.
Was noch zu erwähnen währe, Thomas trägt seine Lederreitstiefel und dazu Lederhandschuhe, Thomas konnte seinen Blick nicht von den geilen Lederreitstiefeln des Reiters lassen, was ihm etwas peinlich war, aber der Reiter bemerkte die Blicke von ihm auf seinen Reitstiefeln. "Na dir gefallen wohl meine Reitstiefel?" "Ja" sagte Thomas mit hochroten Kopf. "Das habe ich mir schon gedacht, so wie du auf meine Reitsiefel starrst, du möchtest sie doch bestimmt gerne lecken oder?" "Ja" stammelte Thomas. Der Reiter sagte dann: "Dann knie dich mal schön vor mir hin und zeig was du kannst". Thomas stand auf und kniete sich vor den Reiter und fing an das geile Leder der Reitstiefel zu lecken, nachdem er die Reitstiefel innig mit der Zunge gereinigt hatte setzte er sich wieder auf die Bank neben den Reiter, dieser bemerkte die Beule in Thomas Hose. na da ist aber einer munter lächelte er Thomas zu, dann streichelte der Reiter den Schritt mit seinen Reithandschuhhänden, Thomas wurde richtig geil, als der Reiter ihn mit seinen Reithandschuhen streichelte. Thomas war so erregt, dass er seinen kleinen Freund rausholte und der Reiter nahm ihn in die Hand und wichste ihn bis sich das Sperma über die Reithandschuhe ergoss. "So, nun musst du aber die Reithandschuhe wieder saubermachen" sagte der Reiter, und steckte Thomas die Reithandschuhhand in den Mund, um sie zu reinigen. Thomas gefiel es sehr und er leckte und saugte an den behandschuhten Fingern des Reiters. Zwischenzeitlich hat auch der Reiter seinen Prügel aus der Hose gezaubert und Thomas nahm ihn in seine Lederbehandschuhte Hand und wichste ihn ordentlich ab, bis sich der Schwanz durch wilde Zuckungen entlud. Nun hatten Thomas und der Reiter ihren Spaß gehabt, der Reiter sagte dann: "Nun muss ich weiter, bin morgen wieder hier zur gleichen Zeit". Thomas war noch irritiert von dem was gerade geachah, aber es war für ihn eine angenehme Erfahrung. Mit einen guten auf Wiedersehen trennten sich die Wege der beiden.

bin eigentlich nicht so der storyschreiber aber, ich wollte es mal versuchen, komisch bei meinen geschreibsel wurde ich doch glatt geil


lg reitstiefellecker-ol

mein Platz ist unter den Reitstiefeln

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de